Samstag , 17. November 2018
Home / Uhren / Andreas Caminada lässt sich vor den Hublot Werbe-Karren spannen und kocht trotzdem sein eigens Süppchen
Andreas Caminada kocht für Hublot

Andreas Caminada lässt sich vor den Hublot Werbe-Karren spannen und kocht trotzdem sein eigens Süppchen

Starkoch Andreas Caminada nimmt sich eine Auszeit und hat mit TICK-Talk über seine Arbeit und seine Partnerschaft mit Hublot gesprochen.

Herr Caminada, wie kann ich aus einem einfachen Gericht wie Fondue oder Raclette ein Highlight machen?

Es braucht dazu nicht immer Luxusprodukte, es muss aber richtig gekocht sein. Pasta sollte man zur rechten Zeit aus dem Wasser nehmen und die Sauce muss dazu passen. Für Fondue oder Raclette würde ich aber frischen, schwarzen Trüffel empfehlen. Das passt gut zu Käse, Kartoffeln und Brot.

Wo und wie holen Sie Inspiration für Ihre Kreationen?

Grundsätzlich baut man auf dem Bestehenden auf, also den Geschmäckern, die man gern hat. Dann spielt die Saison eine wichtige Rolle: Ist gerade Spargelzeit oder geht es gegen den Winter? Natürlich tausche ich mich mit Kochkollegen aus, diskutiere mit ihnen über neue Einflüsse und Produkte.

Sie arbeiten mit der Uhrenmarke Hublot zusammen. Ist die Zeit nicht der grösste Feind eines Kochs?

Im Gegenteil, Timing ist ein grosses Thema in der Küche. Es fängt beim Einkauf an, dann bei der Produktion, den Rezepten. Ich sehr präzise arbeiten und immer im Zeitplan bleiben, damit das Menü für den Gast am Ende perfekt ist.

Sie nehmen sich eine fünfmonatige Auszeit. Gehen Sie auf Reisen?

Ja, meine Frau und ich haben gesagt, dass wir nach 15 Jahren das Schloss Schauenstein für ein paar Monate zumachen. Ziel ist es, mit neuem Elan für die nächsten 15 Jahre zurückzukehren. Ich habe noch viel Freude an meiner Arbeit. Wir wollen aber ein bisschen Distanz gewinnen und überlegen, wie unser Gastgeber-Konzept für die Zukunft aussehen wird.

 

 

 

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar