Dienstag , 25. April 2017
Home / Allgemein / Apple Watch, Flop oder Top?

Apple Watch, Flop oder Top?

Seit die Uhr auf dem Markt ist, reißt die Kritik nicht ab : Das Produkt liefere seinem Besitzer keinen wirklichen Nutzen, heißt es häufig. Zudem gebe es technische Schwächen: Die Smartwatch sei langsam, wird kritisiert. Sie verfüge lediglich über einen unzureichenden Prozessor, der zeitweise auch noch gebremst werde, um den Stromverbrauch zu drosseln. Ohnehin sei die Brauchbarkeit der Apple Watch eingeschränkt, weil sie ausschließlich in Verbindung mit einem iPhone benutzt werden könne.

Kein Wunder also, so die Kritiker, dass Apple-Chef Tim Cook mit den Verkaufszahlen der Apple Watch hinter dem Berg halte. Das Unternehmen veröffentlicht diese Zahlen lediglich unter dem Punkt „Andere Produkte“, aufsummiert etwa mit den Verkaufszahlen des iPod oder der Apple TV-Box. So lässt sich nicht präzise sagen, wie viele Smartwatches Apple bislang verkauft hat.

Was bleibt sind Schätzungen und Hochrechnungen, die Analysten und andere Beobachter anstellen. Und da kommt der entscheidende Punkt: Ein genauer Blick auf diese Zahlen zeigt, dass sich die Apple Watch eigentlich gar nicht so schlecht verkauft, wie allgemein dargestellt.

Fachleute wie die Analysten des Marktforschers IDC gehen davon aus, dass von der Uhr in den ersten drei Verkaufsquartalen nach der Einführung im April vergangenen Jahres 3,6 Millionen, 3,9 Millionen und 4,1 Millionen Stück abgesetzt wurden. Im vierten Verkaufsquartal, dürfte der Verkauf auf 2,8 Millionen gefallen sein, so die Erwartung.

In der Summe ergäbe das zum ersten Jahrestag der Einführung der Apple Watch weltweit insgesamt 14,4 Millionen verkaufte Exemplare. Das liegt leicht über der Schätzung, die das “ Wall Street Journal “ aufgrund von Analystenaussagen angibt, und die sich auf 12 bis 13 Millionen verkaufte Einheiten beläuft.

An dieser Stelle gibt es zwei Möglichkeiten: Man kann diese Verkaufszahlen mit den allgemeinen oder persönlichen Erwartungen vergleichen, die – sofern überhaupt konkret formuliert – vielfach möglicherweise ambitionierter waren. Der Vergleich fiele dann entsprechend negativ aus – und würde die These vom möglichen Flop der Apple Watch stützen.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar