Dienstag , 15. Oktober 2019
Home / Uhren / Auch „de Grisogono“ kehrt der Baselworld 2019 den Rücken

Auch „de Grisogono“ kehrt der Baselworld 2019 den Rücken

Der Genfer Juwelier De Grisogono, seit einigen Jahren im indirekten Besitz der reichsten Frau Afrikas, Isabel Dos Santos, wird 2019 nicht mehr an der Baselworld ausstellen. Stattdessen zeigt Designer Fawaz Gruosi seine Stücke zeitgleich mit dem Genfer Uhrensalon SIHH in einem Luxushotel.

Da Isabel Dos Santos keine Lust mehr hat die Defizite von De Grisogono aus ihrer Privatschatulle zu bestreiten – bislang wurde dies immer über den Angolanischen Staatsfond erledigt – haben sich die Eigentumsverhältnisse geändert. Mehr dazu exklusiv an dieser Stelle.

De Grisogono wird nächstes Jahr eine exklusive Schmuck-und Uhren-Ausstellung anstelle der bisherigen Teilnahme an der Baselworld veranstalten. Die Präsentation wird zeitgleich mit dem SIHH vom 13. bis 19. Januar 2019 im privaten Rahmen der prestigeträchtigen Royal Suite des Four Seasons Hotels in Genf stattfinden.

Nach 18 erfolgreichen Jahren auf der Baselworld hat De Grisogono entschieden, dass der Moment gekommen ist, um sich auf die eigenen Energien und Investments zu konzentrieren und damit die bereits stattfindende Entwicklung des Hauses De Grisogono und ihrer Wholesale Unternehmungen auf individuellere Basis zu unterstützen.

„Die Baselworld spielte in den vergangenen 18 Jahren eine fundamentale Rolle beim Wachstum unserer Vertriebskanäle. Es ist nun an der Zeit, die Zukunft von De Grisogono zusammen mit den Vertriebspartnern zu gestalten. Eine private und eigenständige Präsentation unterstützt diesen Wandel und gibt uns einen innovativen Rahmen für diesen wichtigen Moment. Wir freuen uns, eine bedeutende Anzahl neuer Kollektionen zu zeigen, die, mit besonderem Fokus auf Fine Jewellery bis hin zu Haute Horlogerie reicht. Wir freuen uns sehr dieses neue Kapitel der De Grisogono Reise zu bestreiten,“ so Gianluca Maina, Chief Marketing Officer von De Grisogono zu TICK-Talk.ch.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar