Sonntag , 23. September 2018
Home / Allgemein / Auffanggesellschaft wegen Publicitas Schieflage in Gründung

Auffanggesellschaft wegen Publicitas Schieflage in Gründung

Die Ereignisse überstürzen sich: AZ Medien, «Corriere del Ticino», NZZ, Tamedia und der Verband Schweizer Medien (VSM) gründen wegen der in finanzielle Schieflage geratenen Publicitas eine neue Firma.

«In den nächsten ein bis zwei Wochen werden wir die Gesellschaft gründen», sagte der designierte Verwaltungsratspräsident Jürg Weber gegenüber dem Klein Report am Montagmorgen zur Gründung der neuen Aktiengesellschaft.

Gemäss Weber wird auch der Verlegerverband selber als Gründungsmitglied Aktionär der Gesellschaft werden, die Werbekunden und Verlagen im Handling und in der Abwicklung von Inseratekampagnen unterstützen soll. Die neue Gesellschaft werde explizit nicht im Anzeigenverkauf aktiv sein, der Fokus liege auf der Abwicklung.

«Es geht nun sehr schnell, da wir Sicherheit im Markt schaffen wollen», erklärte Jürg Weber weiter, der bei der NZZ-Mediengruppe als Leiter Regionalmedien tätig ist und den Verwaltungsrat der Wemf AG für Werbemedienforschung präsidiert.

«`One order, one bill` ist und war bisher der grosse Vorteil der Publicitas», so Weber über die Inseratevermarkterin. Die neue Gesellschaft sei «nicht Konkurrentin zu bereits bestehenden Unternehmen», sie verstehe sich als ergänzende Alternative.

Saint-Paul-Gruppe wechselt von Publicitas zu Gassmann

Auch die Druck- und Mediengruppe Saint-Paul wendet sich «per sofort» von der Publicitas ab. Für nationale Kunden kooperiert das Freiburger Medienhaus neu mit der Gassmann Media SA aus Biel.

Nach dem Abgang von Tamedia, der NZZ und der AZ Medien sähen sich auch die Titel der Gruppe Saint-Paul «gezwungen, ihre Geschäftsbeziehung mit Publicitas zu beenden», schreibt die Direktion am Montagabend aus Fribourg. Zu der Gruppe gehören «La Liberté», «La Gruyère», «La Broye Hebdo» und «Le Messager».

Die Werbekunden aus der Region, die bislang über Publicitas inseriert haben, «werden gebeten, sich künftig direkt an die Media f SA zu wenden.» Die Freiburger Inseratevermarkterin gehört zur Saint-Paul-Gruppe. Für die Vermittlung nationaler Inserenten springt ab dem 1. Mai die Gassmann Media SA in die Bresche, heisst es weiter.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.