Montag , 19. November 2018
Home / Menschen / Breitling-Crash schon vorprogrammiert

Breitling-Crash schon vorprogrammiert

Georges Kern tut sich schwer die tradierte Schweizer Uhrenmarke Breitling neu zu positionieren, wird ihm eine glaubwürdige Neupositionierung überhaupt gelingen? Denn aus einer Breitling lässt sich keine IWC machen.

Die Situation erinnert mich an den Erfolgsfilm «Catch Me If You Can» von Steven Spielberg indem Leo DiCaprio die Rolle des Frank Abagnale übernahm und auch glaubhaft und authentisch lebte. Schliesslich gab es in den 1960er-Jahren keinen Beruf, der glamouröser war als der eines Piloten vergleichbar mit dem eines heutigen CEO. Doch wie bei den Piloten kam auch für CEO’s der freie Fall schnell. 

Georges Kern, Neo-CEO und Mikro-Unternehmer von Breitling  liess sich von seinem langjährigen Buddy, Gisbert L. Brunner, dem Ex-Regierungsschuldirektor und heutigen 70-jährigen pensionierten Beamten der Bayerischen Regierung mit Alterssitz in Italien auf Focus online interviewen.  Was der Brandoo Spezialist abliefert, ist eher enttäuschend als erfrischend. Brunner war nie selbständiger Unternehmer, er hat nie unternehmerische Verantwortung übernommen, ist immer auf Mainstream Züge aufgesprungen, wie Red Bull und danach Brandoo und hat nur immer beide Hände aufgehalten.

Alles schon bekannte Tatsachen, der Stil von Brunner wie immer sehr schulmeisterlich und Inseratefreundlich und Kern weiss einfach nichts Neues mehr. Content, den man schon mehrmals in der einen oder anderen Form vom Autor gelesen hat, wurden wieder aufgewärmt. German Recycling Material also.

Der Text und das Interview liest sich als ob es von Kern’s Pressesprecher verfasst wurde. Wahrscheinlich und dies ist meine Vermutung, handelt es sich um ein fake-Interview, das von Brunner verfasst wurde. Überzeugen Sie sich selbst  und teilen Sie mir bitte Ihre persönliche Meinung mit. Teilen Sie mir bitte auch mit, wo Sie gewisse Textstellen schon gelesen haben. Vielen Dank für Ihre Mithilfe.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar