Samstag , 21. September 2019
Home / Uhren / Charles Frodsham: Aus der Tasche ans Handgelenk
Die Neuauflage von Charles Frodsham: Eine Armbanduhr mit einem Double Impulse Chronometer

Charles Frodsham: Aus der Tasche ans Handgelenk

Charles Frodsham (1810-1871) stellte hochfeine Uhren her; er hatte seine Werkstatt zuerst in Strand, London, und später in der New Bond Street. Seine Uhren der höchsten Qualitätskategorie zeichnete er ab 1850 mit den Buchstaben AD.Fmsz; der Code bezeichnet das Jahr, in dem er die Firma J.R. Arnolds nach dessen Tod übernahm, und für eine Weile firmierte Frodsham unter dem Namen Arnold and Frodsham. Er führte zahlreiche Experimente mit kompensierten Unruhen und Federn durch, um die grundlegenden Prinzipien der Funktionsweise herauszufinden. Frodsham veröffentlichte auch einige Arbeiten zu technischen Fachgebieten.

Das Double Impulse Chronometer Kaliber PT02

Dank zweier Protagonisten – Philip Whyte und Richard Stenning – Inhaber der Namensrechte seit 1997 – brilliert nun Charles Frodsham neu am Handgelenk. Die Neuauflage von Charles Frodsham kommt mit einem Double Impulse Chronometer daher. Entwickelt von George Daniels und unter Mitwirkung von Derek Pratt, der auch die Tourbillons von Urban Jürgensen entwickelte.

Das Unternehmen Charles Frodsham & Co. Ltd firmiert in St. James in London, die Uhren werden ausserhalb von London hergestellt.

Die Ästhetik der Uhr, die klassische Ausführung innen und außen sowie das wunderschöne moderne Werk in Top Finessierung finde ich sehr gelungen. Der tradierte Marken-Name wird hofiert und nicht missbraucht. Fasziniert bin ich von der Detailverliebheit und Detailversessenheit, die man heute nur mehr selten antrifft. Der neue Charles Frodsham kann sich mit bekannten Prestige Marken wie Patek und Breguet jederzeit messen. Ähnlichkeiten sind mit Urban Jürgensen festzustellen. Sowohl George Daniels und Derek Pratt hatten die DNA von Jürgensen im Blut.

 

Die Herren-Armbanduhr ist in einem Stahl, Weiß-, Rosé- oder gehärtetes Gelbgold Gehäuse mit einem
Durchmesser von 42,2mm und einer  Höhe von 10,5mm erhältlich. Die Gangreserve mit 36 Stunden kommt da eher bescheiden her. 60 bis 70 Stunden Gangreserve sind heute state of Art. Das Double Impulse Chronometer Kaliber PT02 überzeugt vollends. Das Zifferblatt ist aus Keramik, maximal 10 bis 12 Stück werden pro Jahr hergestellt.  Preis: £60.000 (Stahl), £64.000 (Rosé- & Weißgold), £65.500 (Gelbgold) + Steuern. Wo die Uhren zu kaufen sind, konnte bis Redaktionsschluss nicht eruiert werden.

 

 

 

 

 

Mehr dazu im neuen TOURBILLON #59.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.