Montag , 26. Juni 2017
Home / Life & Style / Der erste Amerikaner auf Kuba…

Der erste Amerikaner auf Kuba…

Bei Kuba denkt man zuerst an Zigarren und Tropicana. Alfonso Albaisa, Chefdesigner von Infiniti mit kubanischen Wurzeln, unternimmt eine Reise auf die Insel und bringt „sein“ neues Sportcoupé mit. Das erste Auto aus den USA, das seit 58 nach Kuba gelangt ist.

Alfonso Albaisa, Infiniti Executive Design Director, ist kürzlich mit einem neuen Q60 Sportcoupé nach Havanna gereist, um sich anzusehen, wo seine Eltern geboren sind. Erstmals seit 58 Jahren ist gelangte ein in den USA eingelöstes Auto nach Kuba.

Albaisa, der heute von Japan aus die Aktivitäten der vier Infiniti Design-Studios koordiniert, ist in Miami als Kind kubanischer Eltern aufgewachsen. Erstmals fand er nun die Gelegenheit, die Karibikinsel zu besuchen und sich die schwungvolle Architektur seines Grossonkels Max Borges- Recio vor Ort anzuschauen. Dazu gehören bekannte Gebäude wie das Tropicana oder der Club Nautico, aber auch das Wohnhaus seines Grossonkels.

Es scheint, als ob Alfonso Albaisa dabei Erklärungen für die eigenen Design-Ideale gefunden hat, die sich in den fliessenden Linien der aktuellen Infiniti-Modelle manifestiert.

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar