Dienstag , 26. September 2017
Home / Uhren / Der Armbanduhren Katalog ist da, die Uhrenfälscher freuen sich!

Der Armbanduhren Katalog ist da, die Uhrenfälscher freuen sich!

Der alljährlich im Heel Verlag herausgegebene Katalog ist nun im Handel erhältlich.

Seit 1995 gibt der Verlag dieses über 300 Seiten umfassende Kompendium heraus. Im Prinzip ist dieses PR-Buch eine Zeitverschwendung weil Zweitverwertung aller Uhren-Informationen des zweimonatlich erscheinenden Armbanduhren Magazin aus dem gleichnamigen Verlag betrieben wird.

Auf meinen vielen selbstbezahlten Recherche Reisen (keine gekaufte und bezahlte PR Einladungen der Uhrenindustrie) – seit über 40 Jahren – rund um die Welt ist der Katalog sehr beliebt und hilfreich in den international organisierten grossen Fälscher-Zentren in der Türkei, in Hongkong, China, Taiwan, Russland, Japan, Brasilien – (der Katalog erscheint in Russisch, Chinesisch, Japanisch, Türkisch) – wo sich die immer raffinierteren Fälscher mit modernster CNC-Technik aus dem Katalog mit allen relevanten Abmessungen der Original-Uhren und der dazugehörigen Original-Uhrwerken bedienen können. Im hinteren Teil des PR Katalogs sind alle Original Uhrwerk detailgetreu und mit allen Abmessungen versehen abgebildet. Somit ist eine Unterscheidung von Original und Fälschung nicht mehr möglich.

Peter Braun, der als Redakteur und Herausgeber dieses Jahrbuchs verantwortlich zeichnet, arbeitet gemäss eigener Aussage ausschliesslich mit preiswerten Praktikantinnen – ernsthafte und renommierte Autoren arbeiten wegen der schlechten oder „vergessenen Bezahlung“ (seit Jahren wartet ein Autor auf sein Honorar von 50’000CHF) nicht mehr für den Verlag und bittet auch noch die Uhrenindustrie mit Inseraten und bezahlten redaktionellen Artikeln in diesem Katalog zur Kasse.

Der Katalog mag wirklich für unbedarfte uhrenaffine Personen wegen der umfassenden Darstellung von A – Z auf den ersten Blick schön anzusehen sein.

Jedoch der Heel Verlag schadet im Prinzip mit diesem jährlich erscheinenden Katalog immens der Schweizer Uhrenindustrie, die durch die weltweiten Fälschungen Milliarden an Schweizer Franken an möglichen jährlichen Umsätzen verliert.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar