Mittwoch , 19. Dezember 2018
Home / Uhren / Die Fondation de la Haute Horlogerie darf Carl F. Bucherer als neuen Partner begrüssen

Die Fondation de la Haute Horlogerie darf Carl F. Bucherer als neuen Partner begrüssen

Der Partnerkreis der FHH wächst weiter. Der Luzerner Uhrmacher Carl F. Bucherer schließt sich der 44. Marke an, die sich der Gründung verschrieben hat und deren Aufgabe darin besteht, weltweit herausragende Uhrmacherkunst zu fördern.

Anfang dieses Jahres begeisterte Carl F. Bucherer die Branche mit dem Manero Tourbillon Double Peripheral, einem mechanisch genialen Zeitmesser mit einem schwebenden Tourbillon, der die führende Rolle der Marke in der Torbillontechnik mit Peripheralaufzug demonstriert. Carl F. Bucherer ist ein Familienunternehmen in dritter Generation an der Spitze der 44. Partnermarke der Fondation de la Haute Horlogerie (FHH).

Jedes neue Mitglied, das sich dem FHH anschließt, stärkt die Stiftung in seiner Mission, die Kreativität, das Fachwissen und den Innovationsgeist der Uhrmacherkunst bekannt zu machen. Dank dieser Markengruppe, die sowohl traditionelle Uhrentechnik als auch die „neue Schule“ der Uhrmacherei repräsentiert, zeichnet sich die Stiftung als kulturelle Autorität in diesem unverwechselbaren Umfeld aus, in dem sich wissenschaftliches Denken mit angewandter Kunst verbindet. Während des ganzen Jahres tragen seine Aktivitäten zur Ausbildung von Fachleuten in der Branche, zur Information der Öffentlichkeit und zur Organisation von Veranstaltungen dazu bei, diesen einzigartigen Ansatz zur Zeitmessung weltweit zu fördern. Carl F. Bucherer, der in den FHH-Partner-Markenkreis eintritt, ist diesen Initiativen nicht entgangen.

Die Geschichte von Carl F. Bucherer reicht bis ins Jahr 1888 zurück und feiert dieses Jahr sein 130-jähriges Bestehen. In den frühen 2000er Jahren machte das Unternehmen stetige Fortschritte auf dem Weg zum Hersteller. 2005 begann die Arbeit an einer internen Bewegung. 2008 wurde mit der CFB A1000 das erste automatische Uhrwerk der Welt mit einem peripheren oszillierenden Gewicht auf den Markt gebracht. Seitdem hat Carl F. Bucherer seine Fertigungsqualität an einem neuen Produktionsstandort in Lengnau bei Biel (Schweiz) weiterentwickelt. Hier werden innovative Uhrwerke wie der geniale T300, das Herz des Manero Tourbillon Double Peripheral, auf höchstem Qualitätsniveau entworfen, entwickelt und gefertigt.

Diese Vergangenheit und dieses Know-how machen Carl F. Bucherer zu einem Namen, mit dem man rechnen muss. Die Stiftung ist besonders stolz darauf, sie zu ihren Partnern zu zählen.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.