Donnerstag , 20. Juni 2019
Home / Life & Style / Die «Man’s World»: auf der Suche nach einem Phänomen

Die «Man’s World»: auf der Suche nach einem Phänomen

Umgeben von Horden von Testerongeschwängerten und lachenden Milleniums mit offenem Portemonaie sprich Plastik Money, wurde ich wahrscheinlich als einziger gestandener klassischer gekleideter Mann an der «Man’s World» 2019 wahrgenommen. Eine einzigartige Plattform die einem aussterbenden und schützenswerten Phänomen hinterherjagt: dem «gestandenen Mann».


Was ist jedoch ein gestandener Mann? Ein «gestandener Mann» in English «accomplished man» steht mit beiden Beinen im realen Leben und hat dies bewiesen. Und wie werden die Herren der Schöpfung genannt, die bereits Väter sind? Ja, tatsächlich, das sind DILFs! Die Bedeutung der Abkürzung DILF ist das Pendant zu MILF und bedeutet wortwörtlich: Dad I’d Like to Fuck. Diese Herren werden seit neuestem von den Modeschöpfern über den Laufsteg bei Fashion Shows geschickt.


Beide Gruppierungen waren an der Man’s World in Zürich unterrepräsen-tiert. Dafür jede Menge „Dandys“ und „Peacocks“ die wahrscheinlich den modischen Flatulenzen des holländischen Gastarbeiters  Jeroen van Rooijen erlegen sind und sich dabei nichts gutes angetan haben sowie Melleniums drängten sich am 1. Februar 2019 in die Mans World. Die Messe ist überfüllt, ein grosser Erfolg.


Mit sorgfältig gewählten Ausstellern bietet die «Man’s World» auf 2500m2 im StageOne in Zürich eine Spielwiese für «Männer», auf der in einer einzigartigen Atmosphäre entdecken, ausprobiert und erlebt werden kann.

Mit Freunden Whiskey oder Gin degustieren, unter den wachenden Augen eines echten Piloten das eigene Flugtalent im Flugsimulator testen, Zigarren aus einem fachlich perfekt gelagerten Humidor oder einen Espresso aus einer echten Espresso Maschine geniessen, Gürtel mit einer eigenen Gürtelschnalle kreieren, die Gründer und Macher auserlesener Produkte und deren Geschichten kennenlernen: Das ist die «Man’s World», die zum dritten Mal in Zürich stattfindet. Hier ist Mann nicht nur Besucher, sondern Teil des Events. Wer sich für die Themen Lifestyle, Mobilität, Technologie und Gastronomie interessiert oder einfach eine unvergessliche Zeit mit Freunden geniessen will, der ist bei der Man’s World genau richtig.

Wobei „Mann“ von den Veranstaltern anders definiert wird als die allgemeine gültige Definition bekannt ist, vielmehr meinten die Veranstalter „Milleniums“, die marketingtechnisch einfacher zu managen sind, als „Mann“. Gott sei Dank gehöre ich zu letzterer Gattung und habe die Messe sehr genossen. Bis zum nächsten Jahr Freunde.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.