Freitag , 23. Juni 2017
Home / Uhren / Die neue Kaliber Familie 39 bekennt Farbe

Die neue Kaliber Familie 39 bekennt Farbe

In diesem Jahr wird die Eterna Movement SA (EMC)  bereits zum dritten Mal an der Baselworld vertreten sein. Als unabhängige Manufaktur von innovativen und hochwertigen mechanischen Uhrwerken, Made in Grenchen, wird sie die nächste Entwicklung der Manufaktur-Kaliberfamilie 39 lancieren.

Die neuesten Schöpfungen von EMC werden an der Baselworld 2017 erstmals einem breiten Publikum vorgestellt. Im Zentrum stehen dieses Jahr hauptsächlich Farben und Dekorationen, welche die Kaliber-Familie 39 in einem neuen Gewand erstrahlen lassen. Zusammen mit der einzigartigen modularen Konstruktion, welche mehr als 88 verschiedene Anzeige-Möglichkeiten erlaubt, wurde die Palette an individuellen Lösungen somit noch einmal erweitert.

Das Basiskaliber, welches über eine Stunden- und Minutenanzeige verfügt, kann beliebig mit anderen Funktionen ausgestattet oder kombiniert werden. Zur Auswahl stehen eine 24-Stunden GMTAnzeige zentral oder dezentral, ein Zeigeroder Fensterdatum, eine grosse Mondphase und ein Schaltrad-Chronograph mit Flyback-Funktion, wahlweise mit Halbstunden- und Stundenanzeige oder 30 Minuten-Zähler.

Ab diesem Jahr wird die EMC Basisversion des Kalibers 39 in einer neuen Ausführung angeboten. Die bisher kugelgestrahlte Oberfläche der Brücken wird durch eine Finissierung mit Genfer Streifen in 12h-6h Ausrichtung, sowie anglierten und polierten Kanten abgelöst. Diese Dekoration wird ausschliesslich für die elegantesten und hochwertigsten Zeitmesser verwendet.

Zudem wird bei den neuen Werken auch die Kalenderhalteplatte mit einem sanften Rundschliff versehen, welcher das Gesamtbild abrundet. Die bisher kugelgestrahlte Version ist selbstverständlich auch weiterhin verfügbar, sowie runde Genfer Streifen, Perlierung, runde und gerade Schliffe und Skelettierungen. Dazu kommen die neuen und dennoch sehr traditionellen Beschichtungen: Rhodium (Standard), Gelbgold, Rotgold und Anthrazit NAC (besonders schön bei skelettierten Werken).

EMC bietet ihren Kunden auch die Möglichkeit, sich mit einer spezifischen Farbe für den massiven Wolframrotor von anderen Marken abzuheben. Diese Rotoren sind verantwortlich für die garantierte Gangreserve von mindestens 60 Stunden.

 

Dies ermöglicht es dem Träger einer mit EMC-Werk ausgestatten Uhr, die “Weekend-Pause” zu überbrücken. Das heisst: Die Uhr kann am Freitagabend abgelegt und montags, wenn der Alltag erneut beginnt, ohne weiteres Aufziehen, wieder getragen werden. Alle EMC-Werke werden in fünf Positionen einreguliert und verlassen die Firma erst, wenn sie alle gängigen Qualitätskriterien erfüllt und übertroffen haben. Dies kann im Übrigen nur durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten gewährleistet werden. Daher werden 95% aller verwendeten Komponenten intern (Brücken und Platinen) oder in der unmittelbaren Umgebung hergestellt.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar