Samstag , 21. September 2019
Home / Allgemein / Embassy & Kirchhofer: Gemeinsam gegen Bucherer

Embassy & Kirchhofer: Gemeinsam gegen Bucherer

Die beiden Schweizer Juweliere Embassy und Kirchhofer haben eine strategische Allianz gegründet. Das neue Bündnis ist die Nummer 2 hinter Bucherer.

Der Luzerner Juwelier Embassy betreibt in Luzern und St. Moritz drei Geschäfte sowie drei Boutiquen in Luzern und einige Offices in China. Kirchhofer aus Interlaken betreibt zehn Geschäfte in der Schweiz, vor allem in Touristen-Ortschaften. Der Juwelier zählt bereits heute zur Nummer 2 hinter Bucherer. Mit der Allianz will man die Marktposition stärken. Wie genau die Kooperation aussieht, ist noch nicht bekannt gegeben worden. Geografisch passen die beiden ehemaligen Mitbewerber gut zusammen. Laut Neue Zürcher Zeitung werden die Chefs von Embassy, Urs Kissling, und Kirchhofer, Jürg Kirchhofer, ihre Unternehmen weiterführen wie bisher, unabhängig voneinander und basierend auf den bisherigen Geschäftsmodellen. Embassy gehört seit 2017 der deutschen Beteiligungsgesellschaft Bregal, die wiederum zum Imperium der Familie Brenninkmeijer (C&A) gehören. Ob Bregal bei Kirchhofer einsteigt, ist nicht bekannt. Laut Bregal entsteht mit dieser Allianz eine „solide Nummer 2 im sich derzeit konsolidierenden Schweizer Uhren- und Bijouterie-Retailmarkt“. Es gehe aber nicht nur darum, diese Position nachhaltig zu festigen, sondern auch auszubauen.

 

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.