Dienstag , 26. September 2017
Home / Uhren / George Bamford pimpt Rolex für TOURBILLON Jubiläum
2005-2015: Zehn Jahre TOURBILLON. , die Rolex GMT Master II

George Bamford pimpt Rolex für TOURBILLON Jubiläum

Luxusuhren sind heute Massenware. George Bamford, Erbe eines Baumaschinenkonzerns, veredelt Uhrenklassiker zu Unikaten zu sündhaft teuren Preisen. Das was unsere Leser suchen.

tourbillon_submariner_hr
2005-2015: Zehn Jahre TOURBILLON, die Rolex Submariner

Im Londoner Showroom des Bamford Watch Department empfängt mich George Bamford mit einer aufgeregten Quirligkeit, bei der man schwer zu Wort kommt. Vielleicht liegt es auch daran, dass er vor zwei Tagen Vater geworden ist. Als Spross des Bau- und Landwirtschaftsmaschinenkonzerns JBL wurde ihm der Unternehmergeist in die Wiege gelegt. Seine Mutter gründete die erfolgreiche Daylesford Organic Farm, und George durfte in den familiären Labors stöbern und entwickelte eine Geschäftsidee, die man durchaus als hirnrissig bezeichnen könnte. Denn wer eine Rolex kauft, so vermutet man, möchte damit schon von Weitem erkannt werden. So funktionieren Statussymbole üblicherweise. Bamford drehte den Spieß um und schwärzt Luxusuhren bis zur Unkenntlichkeit ein, sodass man sie aus der Ferne auch für eine Spielzeug- oder Plastikuhr halten könnte. Doch der Erfolg gibt ihm Recht. Und wenn es so etwas wie einen Ritterschlag der Coolness gibt, dann, wenn man mit seinen Uhren in selektiven Concept-Stores wie Colette in Paris und Dover Street Market in London vertrieben wird. Mittlerweile werden die von Bamford getunten Uhren auf Auktionen zu Höchstpreisen gehandelt. Kürzlich erzielte eine auf 20 000 US-Dollar geschätzte Daytona Cosmograph bei Christie’s über 50 000 Dollar.

George hatte anlässlich des 10-jährigen TOURBILLON Jubiläum (2005-2015) zwei TOURBILLON Unikate, die Rolex GMT Master II und die Rolex Submariner aufgelegt. Wer sich dafür interessiert, bitte das Angebot bei nuber@tourbillon.rocks abgeben. Der Flinkere ist der Schnellere. Der Höchstbietende erhält den Zuschlag. Die Uhren können noch mit dem Namen des zukünftigen Eigentümers graviert werden.

In eigener Sache: Zukünftig werden alle Tourbillon Seiten unter einem Tourbillon Dach Zuhause sein. Ergänzt wird die Seite dann mit einem Shop, indem Uhrologische Raritäten angeboten werden. Jedoch nur Abonnenten werden in Zukunft Zugriff auf den Shop haben.

l1003556-1000x688
George sammelt auch seit Jahren seltene Luxus-Autos. Vorwiegend Ferraris aller Zeitepochen füllen seine Hallen ausserhalb London’s.

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar