Sonntag , 20. August 2017
Home / Menschen / Giulio Papi erhält den Gaia-Preis 2015

Giulio Papi erhält den Gaia-Preis 2015

Mit dem Gaia-Preis, der 1993 vom Musée International d’Horlogerie (Internationales Uhrenmuseum, MIH) ins Leben gerufen wurde, werden Personen ausgezeichnet, die einen herausragenden Beitrag zur Uhrenindustrie, ihrer Geschichte und ihrer Kultur geleistet haben.

Er wird in drei Kategorien vergeben:

– HANDWERK UND KREATION – Preisträgerin 2015: Anita Porchet

– GESCHICHTE UND FORSCHUNG – Preisträger 2015: Jonathan Betts

– UNTERNEHMERGEIST – Preisträger 2015: Giulio Papi

giulio-papi-1Die alljährlich vom Museumskurator zusammengestellte Jury umfasst Persönlichkeiten aus der Schweiz und dem Ausland, darunter Spezialisten der Universität Neuchâtel, der Haute Ecole Arc, des Centre Intercommunal de Formation des Montagnes Neuchâteloises sowie Journalisten, Wissenschaftler und weitere.

Für seine bedeutenden Leistungen, welche er seit 1986 bei der Entwicklung von Komplikationen für Armbanduhren unter Beweis stellt, wurde dieses Jahr Giulio Papi mit dem Preis für seinen Unternehmergeist ausgezeichnet.

TICK-Talk gratuliert ihm herzlich zu seinem Talent und seiner leidenschaftlichen Arbeit

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar