Montag , 26. Juni 2017
Home / Allgemein / H. Moser & Cie. Endeavour Perpetual Calendar – Swiss Made ist nicht genug

H. Moser & Cie. Endeavour Perpetual Calendar – Swiss Made ist nicht genug

Vereinfachte Komplexität: das ist die Philosophie der H. Moser & Cie. Endeavour Perpetual Calendar – zweifellos die Uhr mit dem reinsten, ausgeklügeltsten und praktischsten ewigen Kalender auf dem Markt. Mit der Endeavour Perpetual Calendar Purity führt die Schaffhauser Manufaktur ihr wohl durchdachtes Konzept, auf Branding zu verzichten fort, und stellt das zarte Understatement dieses Modells in den Mittelpunkt. Die in einer limitierten Auflage von 50 Exemplaren erhältliche Endeavour Perpetual Calendar Purity hat ein neues 42-Millimeter-Gehäuse mit einem dynamischen, wohlgeformten Design. Sie ist der ultimative Ausdruck von Minimalismus und Reinheit, ohne Logo auf dem Zifferblatt und mit der Einfachheit von Doppelindizes. Diese Uhr strahlt eine zeitlose Schönheit aus und beweist, dass wahrer Luxus keine überflüssige Kennzeichnung benötigt.

Die ikonische Endeavour Perpetual Calendar von H. Moser & Cie. ist für ihr komplexes Uhrwerk aber auch für ihre absolute Einfachheit berühmt. Ohne viele Hilfszifferblätter oder unlesbare Datumsscheibe: die Indizes geben nicht nur die Stunden, sondern über einen kleinen, zentralen Zeiger auch die Monate an. Ein sehr grosses Datumsfenster bei 3 Uhr mit neuem Datumsdesign und eine Gangreserveanzeige bei 9 Uhr runden die Uhr ab und machen sie zu der am besten ablesbaren und am einfachsten einzustellenden Uhr auf dem Markt, da sie zu jeder Tageszeit vor- oder rückwärts eingestellt werden kann. Das Kaliber HMC 800 sitzt in einem neuen Endeavour-Gehäuse, dessen Linienführung für einen noch grösseren Durchmesser als bei dem 40,8-mm-Modell angepasst wurde. Mit 42 Millimetern hat dieses Gehäuse einen dynamischeren Look und schmiegt sich dank dem gewölbten Gehäuseboden dennoch elegant ans Handgelenk an.

Die Endeavour Perpetual Calendar Purity treibt die minimalistische Philosophie von H. Moser noch weiter: das Zifferblatt ist nur bei 12 und 6 Uhr mit Indizes versehen, trägt kein sichtbares Logo und keinen Markennamen. Mit seinem bezaubernden und geheimnisvollen mitternachtsblauen Fumé-Zifferblatt bleibt dieses Modell unverwechselbar und beweist, dass wahrer Luxus unverkennbar ist – auch ohne auffällige Markenzeichen.

Wie bei allen neuen, ab 1. Januar 2017 angefertigten Modellen wird das Zifferblatt dieser Uhr nicht das Swiss Made-Label tragen, da der Schaffhauser Manufaktur, deren Kreationen zu über 95% Schweizerisch sind, das Label nicht streng genug ist.

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar