Samstag , 20. Oktober 2018
Home / Menschen / Jean-Claude Biver resigniert und kapituliert für immer
Jean-Claude Biver infizierte sich in den 90ern an der tödlichen Legionärskrankheit

Jean-Claude Biver resigniert und kapituliert für immer

Die tödliche Legionärskrankheit ist in der Schweiz auf dem Vormarsch. Fast 500 Menschen haben sich im letzten Jahr mit der Krankheit, die durch Bakterien ausgelöst wird, angesteckt – rund 35 Prozent mehr als im Vorjahr. «Der kontinuierliche Anstieg ist beunruhigend», sagt Daniel Koch, Leiter der Abteilung für übertragbare Krankheiten beim Bundesamt für Gesundheit (BAG).

Richtige Bazillenschleudern können Duschen, Schwimmbäder oder Luftbefeuchter sein – wie auch Uhren-Urgestein Jean-Claude Biver (70) auf einer seiner Reisen feststellen musste. Die Legionärskrankheit bremste den Uhrenverkäufer des Luxusgüterkonzerns LVMH (Hublot, TAG Heuer, Zenith) in den letzten zwei Jahrzehnten immer wieder aus, wie er TICK-TALK.CH erklärt.

Erstmals bedrohte die Krankheit Bivers Leben in den 90er-Jahren. Zuletzt zwang sie den Manager, der doppelt so viel wie ein durchschnittlicher Angestellter arbeitet, im Dezember 2011 kürzerzutreten.

Biver vermutet, dass er sich die Krankheit zuletzt in der Dusche eines Hotels eingefangen hat. Auf einer Reise zwischen Amsterdam und Hongkong, erinnert er sich: «Ich musste dann in aller Eile zurück in die Schweiz.» Es sei sehr schlimm, wenn einen diese Krankheit erwische. Innert ein paar Stunden verschlechtere sich der Zustand rapide. «Man hat sehr hohes Fieber, über 40 Grad», sagt Biver. «Und dann fühlt man sich wochenlang elend.»

«Ich habe seitdem eine viel grössere Empfindlichkeit der Lungen», sagt Biver. «Ständig muss ich aufpassen, denn es kann sich sehr schnell eine doppelte Lungenentzündung entwickeln.»

Nun zwang der Legionellen-Horror am 20. September 2018 den LVMH Verantwortlichen für die Uhren-Sparte (Hublot, Zenith, TAG Heuer) endgültig in die Knie, so das er all seine Ämter niederlegen musste. «Die Gesundheit ist für mich wichtiger als der Beruf,» eine Erkenntnis die vielleicht zu spät kommen könnte.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar