Sonntag , 23. April 2017
Home / Menschen / Julien Tornare: neuer CEO von Zenith

Julien Tornare: neuer CEO von Zenith

Im Januar 2017 gab Jean-Claude Biver bekannt, dass er neben seinen Aufgaben als Head of Watchmaking bei LVMH und als Verwaltungspräsident von Hublot und als CEO von TAG Heuer auch als Interims CEO für Zenith tätig sein werde.

Biver ist ein vielbeschäftiger Mann, wie er sich gerne in den Medien darstellt. Biver’s Plan war eigentlich, einen Vollzeitkandidaten für die vakante Position bei Zenith innerhalb von sechs Monaten zu finden. Drei Monate später hat er nun seinen Wunschkandidaten gefunden.

Julien Tornare soll als „Überflieger“ die angeschlagene Marke Zenith ab dem 1.Mai 2017 offiziell übernehmen. Tornare hat an der Universität Genf Wirtschaft studiert. Im Jahr 2000 fing er bei der Uhrenmarke Vacheron Constantin als Verkaufsleiter für den Schweizer Markt an und übernahm bald die Leitung des nordamerikanischen Markts. Von 2009 bis 2001 war Julien internationaler Verkaufsleiter und betreute anschließend bis April 2017 als Geschäftsführer die Asien-Pazifik-Region für Vacheron Constantin. Zuvor war er bei Raymond Weil tätig.

Der in Le Locle domizilierte Schweizerische Uhrenhersteller Zenith war bisher noch nicht auf dem Asiatischen Markt tätig. Es kann gut möglich sein, dass mit Julien Tornare der strategische Zugang zu diesem Markt erreicht werden soll.

„Ich bin erleichtert, auf die Unterstützung und die Kompetenz von Julien Tornare zählen zu können“, sagte Jean-Claude Biver, Chef der LVMH-Uhrensparte. „Juliens große internationale und kommerzielle Erfahrung mit Uhren sind von großer Bedeutung für die Marke Zenith, die nach der BASELWORLD und dem Launch der Defy El Primero 21 auf die Erfolgsspur zurückgekehrt ist“, kommentiert Jean-Claude Biver.

Biver hatte nach dem Abgang von Aldo Magada die 150-jährige in Le Locle ansässige Uhrenherstellerin vorübergehend selbst geführt.

Botho Strauß hat dazu in „Herkunft“ das Notwendige geschrieben: „Man muss an seinem Vergehen mit Methode arbeiten, wie man ja auch beim Werden sich ins Zeug legen musste.“

 

 

 

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar