Dienstag , 25. Juli 2017
Home / Menschen / Kim Kardashin krallt sich „Jackie Kennedy’s“ Cartier für 340 Tausend Euro

Kim Kardashin krallt sich „Jackie Kennedy’s“ Cartier für 340 Tausend Euro

Nach dem schlimmen Raubüberall in Paris beteuerte Reality-Star Kim Kardashian, sie wolle nicht mehr materialistisch sein. Bei dem Überfall im Oktober letzten Jahres wurde ihr Schmuck im Wert von über fünf Millionen Dollar geklaut.

Umso überraschender ist es jetzt, dass sie bei einer Christie’s Auktion in New York anonym per Telefon eine Uhr ersteigert hat, die einst der First Lady der USA, Jackie Kennedy Onassis, gehörte. Stolze 379 Tausend Dollar (umgerechnet rund 340 Tausend Euro) soll sie dafür hingeblättert haben. Diese immense Summe passt eigentlich nicht in das neue Image, das Kim Kardashian sich nach dem Überfall zugelegt hat. Zudem könnten der Stil von Jackie Kennedy und Kim Kardashian  nicht unterschiedlicher sein. Die Uhr selbst sieht alles andere als protzig aus: Das Modell „Tank“ von Cartier, mit einem schwarzen Lederarmband und einem 18-karätigem-Gold umfassenden Zifferblatt mit römischen Zahlen.

Jacqueline „Jackie“ Lee Bouvier Kennedy Onassis hatte die kleine gelbgoldene Uhr mit Handaufzug im Jahr 1963 von ihrem Schwager Prinz Stanislaw Radizwill (genannt „Stas“) als Erinnerung an eine 50-Meilen Wanderung in Palm Beach geschenkt bekommen, die sie zusammen mit Jackies Ehemann John F. Kennedy unternommen hatten. Auf der wunderbar patinierten Gehäuserückseite findet sich noch die Gravur „Stas to Jackie, 23 Feb 63, 2.05 AM to  9.35 PM“.

Die damalige First Lady revanchierte sich für das edle Geschenk mit eine Porträtzeichnung von „Stas“, die ebenfalls während der Wanderung entstanden war. Das Kunstwerk wurde auch von Christie’s zusammen mit der Uhr angeboten. Angesichts des 100. Geburtstags der Cartier Tank und mit steigendem Interesse an Sammlerstücken aus prominentem Vorbesitz bescherte Christie’s diese Weltrekordverdächtige Summe.

Das Auktionshaus „Christie’s“ rechnete laut Website mit einem Preis von 60 bis 120 Tausend US-Dollar; dass Kim Kardashian die glückliche neue Besitzerin der Uhr ist, wurde erst im Nachhinein von „TMZ“ verkündet.   Die Ehefrau von Kanye West selbst hat sich noch nicht zu ihrem neuen Besitztum geäussert, laut „TMZ“ plant sie jedoch, die Uhr zu tragen. Ob sie jetzt wirklich zurück in alte Muster verfällt, oder für dieses klassische Stück eine Ausnahme macht wird sich zeigen.

 

 

 

 

 

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar