Dienstag , 14. August 2018
Home / Allgemein / Lacoste: Geht das kecke Krokodil in Rente?

Lacoste: Geht das kecke Krokodil in Rente?

Das ikonische Krokodil-Markenlogo von Lacoste muss anderen Tieren weichen. Was hinter der Veränderung im Bild der Modemarke steckt!

Satte 85 Jahre lang war das Krokodil Lacostes Markenzeichen – im wahrsten Sinne des Wortes. Nun geht es anscheinend in Rente. Denn: Mit einem Mal ziert nicht mehr das gefährlich anmutende Tierchen mit dem weit aufgerissenen Maul die Polo-Shirts. Doch Fans können beruhigt sein: Das Krokodil kommt im Anschluss an eine Werbekampagne wieder zurück.

Da hat die französische Fashion-Marke den Fans des kleinen Krokodils aber einen gehörigen Schrecken eingejagt: Nach beinahe einem Jahrhundert stickte Lacoste keine Krokodile mehr. Stattdessen landeten im Namen des globalen Auftritts „Save Our Species“ die Motive von zehn anderen Tieren auf den Polo-Shirts. Was an denen besonders ist? Sie gehören zu den zehn am stärksten vom Aussterben bedrohten Arten der Welt.

Damit der Konsument auch ein tatsächliches Bild vom Ausmaß des weltweiten Artensterbens bekommt, produzierte Lacoste nur so viele Shirts, wie es noch lebende Exemplare der jeweiligen Population gibt. Das macht unter anderem 50 Shirts mit dem Nördlichen Wieselmaki, 40 mit der Burmesischen Dachschildkröte sowie lediglich 30 mit dem Kalifornischen Schweinswal. Die Shirts kosten 150 Euro pro Stück. Laut Twitter ist die Klamotte für den EU-Markt schon ausverkauft, wer Glück hat, ergattert noch eines der beliebten Pieces im US-Shop. Die Erlöse gehen an das „Save Our Species“-Projekt. Die Aktion hat Lacoste mit der Internationalen Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen (IUCN) sowie der Agentur BETC Paris auf die Beine gestellt.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.