Sonntag , 19. November 2017
Home / Life & Style / Lagerfeld im Visier der Steuerfahndung
Ist Karl Lagerfeld, der "Saubermann der Mode" ein Steuersünder?

Lagerfeld im Visier der Steuerfahndung

Der Kreativdirektor des französischen Modehauses Chanel, Karl Lagerfeld, soll der französischen Finanz mehr als 20 Millionen Euro an Steuergeldern schulden. Diese Summe sei in den vergangenen sechs Jahren zusammengekommen, berichtete das französische Nachrichtenmagazin „L’Express“ am Mittwoch.

Gegen den aus Deutschland stammenden Modemacher laufen demnach Ermittlungen. Das Finanzministerium in Paris wollte die Angaben unter Berufung auf das Steuergeheimnis nicht bestätigen. Auch ein Sprecher Lagerfelds kommentierte den Bericht auf Anfrage nicht.

Die Ermittlungen laufen laut „L’Express“ seit 2013. Damals sei Lagerfelds Buchhandlung „7L“ überprüft worden, für die wegen eines Defizits von 6,6 Millionen Euro keine Steuern gezahlt worden seien. Zu der Buchhandlung gehöre auch ein Fotostudio mit Sitz in London, von da aus gebe es wiederum Verbindungen unter anderem nach Irland, das in der EU wegen Steuerdumpings im Kreuzfeuer der Kritik steht, und zu den als Steueroase geltenden Virgin Islands.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.