Sonntag , 16. Dezember 2018
Home / Life & Style / „Matilde“, die neue grosse Liebe von Ing. José Seijas
Don José Seijas, den ich seit über 40 Jahre kenne, lanciert im Unruhestand seine "Matilde"

„Matilde“, die neue grosse Liebe von Ing. José Seijas

Als er alles erreicht hatte, schied José Seijas 2012 als Vize-Präsident und General Manager aus der größten Tabakmanufaktur der Welt – der Tabacalera de Garcìa – aus. Statt in den wohlverdienten Ruhestand zu gehen, fing er noch einmal von vorne an. Er gründete gemeinsam mit seinem Sohn die Marke Matilde und erfüllte sich einen Lebenstraum. Mit einem Erfahrungsschatz von über 40 Jahren im Tabakgeschäft verfügt José Seijas über unbezahlbares Wissen und Geschick bei der Selektion von Premium-Tabak. Mit der Matilde ist nicht weniger als ein kleines Meisterwerk entstanden.

Der Name »Matilde« ist eine Huldigung an die traditionelle dominikanische Zigarrenherstellung. Inspiration für diesen Namen holte Seijas sich in den Archiven, in Büchern etc. und stieß dabei auf »La Matilde«, eine ehemalige Zigarrenfabrik in Santiago aus dem 19. Jahrhundert. Die Zigarrenfabrik wurde jedoch geschlossen, als der Gründer Simeon Mencia im Jahre 1910 starb. Trotz des kurzen Bestehens war die Manufaktur von Bedeutung. Noch heute steht das Originalgebäude der Fabrik.

Hier geht’s zum Film Enrique Seijas, Jose’s Sohn, im Interview.

Mehr darüber in der Print-Ausgabe des TOURBILLON Magazin, in Deutsch und Englisch oder in der Zigarren.Zone.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar