Dienstag , 25. Juli 2017
Home / Allgemein / Mehr Aussteller: Genfer Uhrensalon SIHH weiter auf Expansionskurs
Der Genfer Uhrensalon SIHH 2018 findet vom 15. bis 19. Januar statt

Mehr Aussteller: Genfer Uhrensalon SIHH weiter auf Expansionskurs

Gerüchte gab es schon länger, jetzt ist es offiziell. Die Luxusmarke Hermès kehrt der Baselworld den Rücken und stellt ab 2018 auf dem Genfer Uhrensalon SIHH aus. Und auch die kleineren Marken, die im dritten Jahr das Carrée des Horlogers bilden, bekommen neue Mitspieler. Die Chronometrie Ferdinand Berthold und Romain Gauthier stellen ebenso zum ersten Mal in Genf aus wie die Uhrenmarke DeWitt.

Zu den Uhrenherstellern, die im kommenden Jahr auf dem Genfer Uhrensalon SIHH ausstellen, gehören: A. Lange & Söhne, Audemars Piguet, Baume & Mercier, Cartier, Girard-Perregaux, Greubel Forsey, Hermès, IWC, Jaeger-LeCoultre, Montblanc, Panerai, Parmigiani Fleurier, Piaget, Richard Mille, Roger Dubuis, Ulysse Nardin, Van Cleef & Arpels und Vacheron Constantin. Im Carrée des Horlogers stellen 2018 aus: Christophe Claret, Chronométrie Ferdinand Berthoud, DeWitt, Grönefeld, H. Moser & Cie., Hautlence, HYT, Kari Voutilainen, Laurent Ferrier, MB&F, MCT-Manufacture Contemporaine du Temps, Ressence, Romain Gauthier, Romain Jerome, Speake Marin und Urwerk. Die Uhrenmesse wird organisiert von der FHH (Fondation de la Haute Horlogerie), in der mehrheitlich Marken des Luxuskonzerns Richemont vertreten sind.

„Die Baselworld ist zu teuer, das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt nicht und lügt sich selbst in die Tasche“, so Insider die nicht beim Namen genannt werden wollen. Baselworld sei ein Auslaufmodell.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar