Dienstag , 15. Oktober 2019
Home / Uhren / Uhrenindustrie: Immer in pole-position

Uhrenindustrie: Immer in pole-position

Das regelmässig vierteljährlich seit 2005, heute in zwei Sprachen (Deutsch und English) erscheinende TOURBILLON Magazine war und ist keine PR-Journaille, das publizierten Content und Pressemitteilungen der Hersteller wiederkaut, sondern nennt die Dinge beim Namen und publiziert exklusive Hintergrund- und Insider-Geschichten, die nur durch die über 40-jährige Erfahrung des Gründers Karl Heinz Nuber zustande kommen. Wir verzichten lieber auf teuere Inserate, die uns verpflichten, als auf wertvolle Geschichten für unsere Leser, alles UHNWI. Deshalb wird das Magazin mit grossem Respekt behandelt. Der TOURBILLON Gründer kennt beide Seiten als langjähriger Berater der Luxusuhrenindustrie und auch als langjähriger Journalist, ich sage bewusst nicht „Uhrenfachjournalist“, da diese Bezeichnung von PR-Agenten, Hobby- und Auftragsschreiber in der Vergangenheit inflationiert wurde.

Wenn Sie also keine „Hurra“-Berichterstattung goutieren, sondern wissen wollen, was wirklich in der Industrie passiert, also kritischen und investigativen Journalismus den Vorzug geben, ist das TOURBILLON für Sie als gebildeten fortschrittlich denkenden und finanziell gut situierten Leser das unverzichtbare Leitmedium. Wir verzichten auf die bekannten Abo-Geschenke (Billig-Uhren aus China) der sogenannten Mitwettbewerber – wir haben in unserer Sparte keine Mitwettbewerber –  sondern die Qualität unseres Produktes überzeugt alleine selbst.

Sind Sie schon im Besitze eines Jahres-Abonnements? Hier geht’s zum Abonnieren

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.