Sonntag , 20. August 2017
Home / Menschen / Nicolas Bijan, der neue „Prince of Luxury“
Geboren im Luxus: Nicolas Bijan

Nicolas Bijan, der neue „Prince of Luxury“

Der 24-jährige Sohn des vor vier Jahren verstorbenen Pakzad Bijan führt auf der Luxus-Einkaufsmeile Rodeo Drive in Beverly Hills die teuerste Boutique der Welt.

Ein Paar Socken kosten im „House of Bijan“  1 000 Dollar, es gibt ein Jackett für 125 000 Dollar und eine Uhr für 215 000 Dollar. Wir besuchten Nicolas Bijan – „by appointment only“ – der auch ein Faible für teure Uhren – insbesondere der Marken Patek Philippe und Audemars Piguet – hat und konnten ihn auch interviewen.

Pakzad Bijan , Nicolas verstorbener Vater
Pakzad Bijan , Nicolas verstorbener Vater, legte den Grundstein des „House of Bijan“

 

Mehr über einen der weltweit aussergewöhnlichsten jungen Uhrensammler, der eine komplett neue Generation von Uhrensammlern repräsentiert, und warum ich ihm von Audemars Piguet dringend abraten musste, demnächst hier!

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar