Samstag , 21. September 2019
Home / Life & Style / Palmer – Ex Chateau – Neue Veröffentlichung – First Come First Served

Palmer – Ex Chateau – Neue Veröffentlichung – First Come First Served

Dank den guten Beziehungen von Letizia Libotte Bontà, Sales Account Executive, Private Clients, von ARVI zu Château Palmer haben wir jetzt ein unglaubliches Angebot direkt vom Château erhalten. Exklusiv und weltweit nur bei ARVI erhältlich. Château Palmer veröffentlicht Ex Chateau den legendären Jahrgang 2009 und den Jahrgang 2011!

In den letzten 10 Jahren stieg der Preis von Palmer auf dem Markt ständig an, der heute einer der gefragtesten und hochgelobten Weine auf dem Markt ist. Nicht nur zum Trinken, denn wir konnten feststellen, dass immer mehr Kunden Palmer für Investitionszwecke in Betracht ziehen. So fügen sie dieses Juwel zusammen mit den anderen großen Namen (Margaux, Haut-Brion, Lafite, Latour, Mouton) in ihr persönliches Weinportfolio hinzu, um sein volles Potenzial auszuschöpfen, was sich erst jetzt zu zeigen beginnt.

Jahrgang 2011

Aus dieser Sicht ist die Herkunft und Zertifizierung ALLES. Bei diesen Veröffentlichungen geht es um EX CHATEAU Mengen, d.h. der Wein ist zu 100% herkunftsgarantiert. Er ist nicht gereist, er wurde seit der Produktion im Chateau in perfektem Zustand gelagert und ist jetzt bereit, Teil Ihres Kellers zu werden! Sie haben die Möglichkeit, Kisten zu jeweils 3 oder 6 Flaschen für das 75cl-Standardformat und Kisten zu jeweils 3 oder 1 Flasche für das 150cl-Magnumformat zu sichern. Alle Flaschen werden mit einem EX CHATEAU-Etikett / Proof-Tag versehen – mit der Garantie, dass die Weine im September 2019 aus dem Château freigegeben werden.

75.0 cl Château Palmer EX CHATEAU – Margaux – 2009 CHF 360.00 (CHF 387.70 inkl. MwSt.)

Magnums (150cl) zu CHF 730.00 (CHF 786.20 inkl. MwSt.)

Rene Gabriel „20“ Punkte: 19: Die Farbe ist von ganz dunklem Purpur mit lila Reflexen, unglaublich satt in der Mitte. Geniales Bouquet voll reifer Beeren. Der intensive Beginn zieht los mit Maulbeeren, Walderdbeeren, Kirschenkompott und Ansätzen von Dörrpflaumen. Im Untergrund findet man Pumpernickelbrot, dunkles Malz, Vanillemark und dunkle Edelhölzer, sowie frisch gerösteten Arabica-Kaffee. Ergänzt durch feine Rauchwürznoten welche die unglaubliche Tiefe dieses Nasenbildes anzeigen. Der Gaumen ist mundfüllend, der Körper an sich erinnert an gewisse Bilder von Rubens. Die Konturen sind reich und weich gleichzeitig, im Innern findet man minime Spuren eines jungen Portweins, kurioserweise hinterlassen die Fruchteindrücke im Gaumen mehr rot- bis blaubeerige Komponente. Das dramatische Finale ist bombastisch und zeigt einen legendären Jahrhundertpalmer an. Freude schöner Weinfunken! Die erste Genussreife sehe ich ab 2025. Also muss man hier nicht ewig warten. Dann wird er für viele Jahrzehnte einen riesengrossen Genuss abliefern. Mit Gabriel-Garantie! (20/20).

Jeb Dunnuck 99 Punkte: The 2009 Palmer is unquestionably one of the greatest young Bordeaux I’ve tasted, and it has a rare mix of richness and elegance that’s incredible. Blackcurrants, violets, lead pencil shavings and a touch of minerality all emerge from this rich, massively concentrated Margaux that still glides across the palate with no sense of weight or heaviness. It’s perfectly balanced, has a ripe, hedonistic core of fruit, as well as integrated acidity. It’s a dream today, but is going to have 30-40 years or more of prime drinking.

Robert Parker „98“ Punkte: Deep garnet colored, the 2009 Palmer delivers a beguiling array of black fruit—warm plums, cassis and black cherry compote—with kirsch and wild sage sparks plus profound suggestions of fragrant earth, black truffles, iron ore and liquid licorice. Full-bodied, rich and decadently seductive in the mouth, the generous fruit is superbly framed with plush tannins and seamless freshness, finishing long and mineral laced.

Jahrgang 2009

James Suckling „98“ Punkte: This has such class and power. Aromas of blueberries and blackberries, with hints of violets. Full-bodied, with polished tannins and a juicy finish. Solid and extremely pretty. Fabulous finish. Try in 2020.

75.0 cl Château Palmer EX CHATEAU – Margaux – 2011 CHF 270.00 (CHF 290.80 inkl. MwSt.)

Magnums (150cl) zu CHF 550.00 (CHF 592.35 inkl. MwSt.)

Rene Gabriel 19 Punkte: 55 % Merlot, 45 % Cabernet Sauvignon. Was haben 2011, 2006, 2000 und 1995 Palmer gemeinsam? Bei all diesen Jahrgängen wurde auf den Petit Verdot in der Assemblage verzichtet. Bei Palmer ist es die kleinste Ernte seit 1961! Also gibt es nur etwa 65’000 Flaschen. Die erste Expression in der Nase erinnert an einen Harlan, dunkle Rosen, Veilchen, Zimt, Cassis, Blackcurrent, Redwood, selten habe ich einen jungen Palmer so schwarzbeerig erlebt. Samtige Textur, enorm dicht, trotz all diesen femininen Anflügen fehlt es diesem Wein nicht an Charakter und somit kann man hier auch von einer grossen Alterungsfähigkeit ausgehen. (19/20). 18: Unglaublich dunkle Farbe. In dieser Form beim Jahrgang 2011 sehr selten zu sehen. Das Bouquet; frisch, fruchtig und würzig zugleich. In den vielen Facetten zeigen sich Veilchennoten, Flieder, Heidelbeeren und Damassinepflaumen. Er ist noch voll in der Fruchtphase und somit erstaunlich zugänglich. Er vollführt einen richtigen Aromentanz in der Nase. Der Gaumen stoffig und fleischig zugleich, die momentan noch markigen Gerbstoffe zeigen eine feinsandige Textur auf der Zunge. Ein charaktervoller, noch junger, ungestümer Palmer welcher weit über den generellen Jahrgangerwartungen liegt. Ab 250 Franken wäre man da momentan (noch) dabei. (19/20). 19: Intensives Violett mit Purpurreflexen. Das Bouquet ist praktisch identisch mit der Farbe und zeigt viele blaue bis schwarze Beeren. Heidelbeeren, Brombeeren und Cassis. Dann wieder Cassis und nochmals Cassis. Insgesamt kann man gleich zu Beginn von einem wunderbaren Fruchtdruck sprechen. Der Nasenansatz ist weich und geht fast in eine laktisch-milchige Richtung. Im zweiten Ansatz findet man eine floral-frische Note. Im Gaumen wirkt er – besonders für den Jahrgang 2011 – ziemlich konzentriert und zeigt so im Extrakt viel Stoff. Eigentlich mehr Stoff wie Adstringenz. So wird dieser Palmer, welcher einer der besten des Medocs in diesem Jahrgang ist, bald schon sehr viel Freude bereiten und als feminine Variante mit viel Eleganz in die Geschichte eingehen. Und am Abend hat er mir gleich nochmals besser geschmeckt. Ein richtiggehendes Jahrgangswunder! (19/20).

Weine werden im Oktober 2019 ab ARVI Weinlager in Melano für den Versand/Abholung verfügbar sein!

Preise sind pro Flasche in CHF – EXKLUSIVE MwSt. & CHF – INKLUSIVE MwSt. Transport nicht im Preis enthalten. Ab Lager in Melano, Schweiz. ​​​Offerte gültig mit schriftlicher Bestätigung und solange der Vorrat reicht. 

Sollten Sie noch Fragen haben, steht Letizia Libotte Bontà von ARVI SA Direkt Telefon +41 91 641 90 71 Ihnen zur Verfügung.

www.arvi.com

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.