Sonntag , 20. August 2017
Home / Uhren / „Premiers“ lässt die Katze aus dem Sack
Top Marques Monaco, Watches & Jewelery, Hotel Hermitage, 24. bis 25. September 2015

„Premiers“ lässt die Katze aus dem Sack

René Kohli, Head of Sales & Marketing sowie Member of the Board bei Premiers SA in Biel, informierte mich vor einiger Zeit über den Launch von Premiers. Ich habe darüber in meinem Blog berichtet.

About Premiers (engl
Premiers Aebilus, 8 Days, Ad honorem father & son, dual Special limited Edition, full Gold & classic steel

Nun wurde die Kollektion erstmals – es war zwar eine Präsentation für die Fachpresse in Genf und Zürich vorgesehen, die jedoch verschoben wurde, weil die Produkte nicht alle fertig waren – an der Top Marques Watches & Jewelry im Hotel Hermitage in Monaco still und leise vorgestellt, obwohl zwei Premieren zu feiern wären. Eben, wie schon erwähnt, der Launch von Premiers und die Lancierung der Watches & Jewelry die erstmals unter dem Dach der Top Marques in Monaco im Hotel Hermitage vom 24. bis 25. September 2015 stattfand.

Was ich dort sah, übertraf meine Überwartungen: Eine Harmonie aus Schweizer Manufakturkalibern des vergangenen Jahrhunderts, wiederbelebt in einer aufregenden und avantgardistischen Uhr – erschaffen von Meisterhand, das Premiers auf einen Nenner gebracht hat.

„Premiers fertigt nach einem einzigartigen Gesamtkonzept, das wir als „préservation historique“ bezeichnen“, so René Kohli, Head sales & marketing, member of the board, bei Premiers SA, um fortzusetzen „Feinste Uhrenunikate, welche die Tradition und das Renommee der traditionellen Uhrmacherkunst würdigen“.

Die erste Kollektion wird Aelius – der Name stammt von einer plebejischen Familie im Römischen Reich – heissen, hierbei handelt es sich um eine limited, special Edition. So zum Beispiel ist das Herzstück einer jeden Premiers ihr historisches Uhrwerk. Ein bald 100-jähriges „Girard-Schild Kaliber 184“, welches ursprünglich in den 1920er Jahren bei der Manufaktur Schild-Eterna in Grenchen konstruiert wurde. Dieses Werk musste erst nach 192 Stunden beziehungsweise nach 8 Tagen wieder erneut aufgezogen werden, was vor etwa 100 Jahren eine Weltsensation darstellte, verfeinert mit einer „Courbe Breguet“, welche die Ganggenauigkeit dieses Werkes weiterhin erleben lässt in den Premiers Uhren.

Ich habe den Besuch bei der Top Marques auch gleich mit dem Besuch der MYS Monaco Yacht Show 2015 verbunden, mit der uns seit 10 Jahren eine Medienpartnerschaft verbindet. Wobei ich am Überdenken dieser Medienpartnerschaft bin, – die Marke Monaco hat sich selbst inflationiert – denn in Montenegro entsteht der grösste Yachthafen des Mittelmeers, – grösser als Monaco, Cannes und St. Tropez zusammen – der Yachten über 100 Meter spielend Platz bietet. Neben den Gründern Peter Munk, Gründer und Vorstand des kanadischen Unternehmens Barrick Gold Corporation und einem russischen Unternehmer und Oligarchen Oleg Deripaska sitzt auch Bernard Arnault, Präsident des LVMH Konzerns im Verwaltungsrat der Luxus Marina Porto Montenegro. Alle besitzen zum Teil mehrere Yacht Grossformate. Was dort momentan passiert, wie es dort boomt, darüber berichte ich demnächst.

Hier ein erster Eindruck!

Mehr demnächst!

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar