Sonntag , 20. August 2017
Home / Uhren / Romain Gauthier: Rio de Janeiro am Handgelenk

Romain Gauthier: Rio de Janeiro am Handgelenk

Romain Gauthier überrascht mit dem Unikat Logical One Secret Kakau Höfke und wurde mit diesem Kunstwerk in der Vorauswahl des Grand Prix d’Horlogerie de Genève 2015 nominiert.

Romain Gauthier wurde 1975 in Le Sentier- im Vallée de Joux – im Herzen der Schweizer Uhrmacherkunst – im Vallée de Joux – geboren.  Nach dem Studium der Präzisionsmechanik erwarb Romain das Diplom eines Konstrukteurs von Präszisionsmaschinen.

„1997 begann ich meine erste Stelle als Maschinenprogrammierer / Bediener in der Uhren-Teile-Herstellung in Vallée de Joux, in den kommenden Jahren wuchs die Maschinenabteilung zu einer der am besten ausgestatteten und effizientesten Produktionsstätten in Europa“ , erzählte er mir.

„Schon damals wusste ich, dass ein gutes Uhrwerk immer die Grundlage einer Armbanduhr ist“. 2002 erwarb Romain Gauthier seinen MBA. Seine Abschlussarbeit war der Businessplan der Montres Romain Gauthier, er absolvierte sie mit Auszeichnung. „Schon damals wusste ich, dass ich eine eigene Marke haben werde“.

2006, nach vier Jahren Arbeit im Verborgenen,  lancierte Romain mit der Prestige HM seine eigene Marke, gefolgt von den Modelle HM im Jahr 2012 und er bahnbrechenden Logical One im Jahr 2013.

Mit der Logical One Secret Kakau Höfke wird die Modellreihe mit einem weiteren Unikat fortgesetzt. Im wahlweise Rotgold-, Weissgold-, Platin- oder Titan Gehäuse mit einem Durchmesser von 43 mm, das bis 30 Meter Wasserdicht ist, tickt ein Inhouse-Handaufzug-Kaliber, der eine Autonomie von 46 Stunden gewährleistet. Durch Drücken des Gehäusering wird der Deckel entriegelt und gibt den Blick frei auf das preisgekrönte, mehrfach patentierte Inhouse Kaliber mit Flachkette und Schnecke Antrieb. Die konstante Kraft wird mittels Rubin-Kettenglieder reibungsfrei übertragen. Soweit zum Innenleben.

Das aussergewöhliche Zifferblatt entstand in Zusammenarbeit mit der bekannten brasilianischen Künstlerin Kakau Höfke. Die 352 Steine aus Jade und Achat erinnern an die Pflastersteine der Copacabana. „Kakau Höfke ist eine Freundin meiner Frau und unsere Familien kennen sich schon lange Zeit, als ich meine Marke 2005 lancierte habe ich sie gefragt, ob sie mir nicht mein Logo machen würde“ so Romain Gauthier.

Der Preis für dieses Ausnahmestück: 225‘000.00 Schweizer Franken.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.