Dienstag , 14. August 2018
Home / Uhren / Globeone Studie: Schweizer Uhrenmarken leiden unter Imageverlust
Die Uhrenmarken Rolex und Omega verlieren an Image, und alle schauen zu

Globeone Studie: Schweizer Uhrenmarken leiden unter Imageverlust

«Made in Switzerland» hat zwar noch immer einen guten Ruf im Ausland. Aber er lässt nach, wie eine alle zwei Jahre in den Ländern China, Deutschland und den USA durchgeführte Umfrage des Beratungsunternehmens Globeone zeigt.

Ende 2017 sank die Konsumentengunst typischer Schweizer Marken (siehe Box) im Vergleich zu 2015 von 74 auf 66 Prozent.

In Deutschland hätten Schweizer Marken sogar ein Image-Problem, schreibt Globeone in einer Mitteilung. Zwar seien sie überdurchschnittlich gut bekannt, doch hätten nur 38 Prozent der Befragten die Marken als positiv bewertet.

Preise dürften sinken

In den Kategorien Qualität, Prestige und Zuverlässigkeit ging das Ansehen Schweizer Produkte am stärksten zurück. «Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich dieser Imageverlust auch auf das Preispremium des Swissness-Labels auswirkt», sagt Carina Hauswald, Managing Partner Globeone.

Konsumenten würden das Herkunftsland Schweiz zudem nicht als besonders innovativ wahrnehmen. Zwar investieren Schweizer Hersteller viel in Forschung und Entwicklung, doch schaffen sie es nicht, das im Bewusstsein der Konsumenten zu verankern, wie Globeone schreibt. Mittlerweile liege die Schweiz in der Wahrnehmung bezüglich Innovation hinter China.

Schweiz weniger beliebt in China

Gerade in China, wo Erzeugnisse aus der Schweiz besonders gut dastehen, hat Swissness an Ruf verloren. Dort ging der Zuspruch der Konsumenten um 12 Prozentpunkte auf rund 60 Prozent zurück.

Uhrenmarken litten besonders: Rolex verlor 13, Omega 15 und Swatch 14 Prozentpunkte. Nur einige Marken aus dem Finanzsektor (Zurich, Swiss Life und Credit Suisse) konnten ihr Image leicht verbessern. Den insgesamt besten Ruf geniessen die Marken Rolex (71 Prozent), Lindt (70 Prozent) und Victorinox (66 Prozent). Am bekanntesten sind Nestlé und Nescafé mit je 88 Prozent.

 

Umfrage

Diese Marken hat Globeone untersucht

Globeone hat in China, Deutschland und den USA Konsumenten zu 19 grossen Schweizer Marken befragt. In Klammern sehen Sie, wie viel Prozent den Marken eine positive Bewertung gaben.

Rolex (71 Prozent)

Lindt (70 Prozent)

Victorinox (66 Prozent)

Omega (61 Prozent)

Nescafé (60 Prozent)

Nestlé (59 Prozent)

Logitech (56 Prozent)

Ricola (55 Prozent)

Swatch (55 Prozent)

Zurich Insurance (51 Prozent)

UBS (48 Prozent)

Roche (47 Prozent)

Swiss Life (46 Prozent)

Credit Suisse (44 Prozent)

Swiss Re (42 Prozent)

Novartis (41 Prozent)

Schindler (41 Prozent)

Emmi (40 Prozent)

Glencore (35 Prozent)

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.