Dienstag , 25. April 2017
Home / Allgemein / Sechs Tage Baselworld – Louis Moinet, Timex Group, Bulova (7)
Louis Moinet, Sideralis Doppel-Tourbillon

Sechs Tage Baselworld – Louis Moinet, Timex Group, Bulova (7)

jmschaller-78ac4
Jean-Marie Schaller, Louis Moinet CEO

Louis Moinet ist wie jedes Jahr im Palace präsent, dort wo die unabhängigen Marken sich tummeln. Der Stand sieht aus wie der Workshop zu Louis Moinet‘s Zeiten, – Louis Moinet hatte zwischen  1815 und 1816 den Chronographen erfunden – man fühlt sich beim Betreten in eine andere Welt versetzt. Jean-Marie Schaller, Louis Moinet CEO hatte gemeinsam mit Investoren 2003 die Les Ateliers Louis Moinet in St. Blaise erfolgreich ins Leben gerufen. Die Begrüssung ist überaus herzlich, man kennt sich seit Jahrzehnten. Alle Mitarbeiter am Stand sind originalgetreu wie zu Louis Moinet’s Zeiten eingekleidet. Jonathan Richard, Louis Moinet Marketing-Manager,  präsentiert uns das neueste Meisterwerk aus der Louis Moinet Kollektion: Sideralis, das Doppel-Tourbillon, weltweit limitiert auf 10 Exemplare.

Paolo Marai ist seit 2005 Präsident und CEO der Timex Group Swiss Luxury Division in Mano im Tessin. Die Timex Group Luxury Division / Vertime Division stellt die Versace, Versus, Ferragamo, Nautica Uhren in Lizenz her. Wir kennen uns auch schon seit geraumer Zeit. 2015 sei ein gutes Jahr gewesen. Im Juni hätten sie bereits schon den Vorjahresumsatz erreicht. Zudem hatte Nautica ein Plus von 25 Prozent.

Smartwatches seien vergleichbar mit Smartphones. Smartwatches birgen für ihn ein hohes Sicherheitsrisiko in Hinblick der medizinischen Daten.

Alle sprechen auf dieser Messe vom starken Schweizer Franken, von der China Krise und von Smartwatches.  Doch die grösste Herausforderung für Ihn sei die Preisgestaltung und die Distribution. „Das Internet ist am explodieren, der Kunde ist nicht mehr bereit einen höheren Preis zu bezahlen“.

Paolo%20Marai
Paolo Marai

Die Mileniums Generation sei eine „down looking“ generation. Sie schauen immer auf ihr Handy und vergessen die Gegenwart in der sie leben. Handys sind für Bilder, Musik und Audio gemacht, vertikale Bilder können nicht auf den Handy angesehen werden, Filme und Musik horcht niemand in der Öffentlichtkeit, weil dadurch andere gestört werden. „Diese Messe zeigt mir zuwenig die Evolution“, meint Paolo Marai abschliessend.

Bulova Curv
Die CURV von Bulova

Dino Wirth von Bulova – Bulova gehört heute zu Citizen – war bestens gelaunt. Denn er hatte eine Weltpremiere zu bieten. Den weltweit ersten geschwungenen Chronographen stellt Bulova auf der Baselworld 2016 vor. An dem neuen Modell „curv“ ist wirklich alles gebogen: Das Glas, das Ziffernblatt und sogar das Uhrwerk.

Seit seiner Gründung 1875 hat Bulova immer wieder historische Meilensteine und Neuerungen in der Uhrenindustrie gesetzt. Mal wurden Regeln gebrochen, beispielsweise bei der Gestaltung der ersten vollständig elektronischen Uhr, der Accutron. Mal wurde nach bestehenden Regeln gespielt wie bei der Partnerschaft mit der NASA. Und dann wurden sie mit der Einführung des Precisionist-Uhrwerks neu geschrieben.  Nun beugt Bulova die Regeln mit dem bahnbrechenden Debüt des ersten gebogenen Chronographenwerks der Welt. Die Kollektion heißt Bulova CURV und ist ein Wunder der Ingenieurtechnik mit schlankem, ergonomischem Design und einem flachen Gehäuse, wie es in Chronographenwerken zuvor nicht denkbar war.

„Die Kollektion besteht aus zwölf Modellen“,  so Dino Wirth an der Baselworld, „die Referenz Modelle sind aus Titan und aus Edelstahl, die anderen Modelle sind eher sportlich und gewisse Modelle decken den Mainstream ab“. „Preislich werden die Referenz Modelle zwischen 700 und 1000 Euro liegen“, präzisiert Dino Wirth.

Die CURV ist wie aus einem Guss gebaut und besitzt im Inneren das erste gebogene Chronographenwerk überhaupt mit einem Hochleistungsquarz, der mit einer Frequenz von 262 kHz für präzise

Jeffrey Cohen, neuer Bulova Corporation Präsident
Jeffrey Cohen, neuer Bulova Corporation Präsident

vibriert. So sieht Technologie in Vollendung aus. Nach außen hin gibt Bulovas angewandte Designtechnologie ein Bekenntnis zur Aerodynamik ab und spielt mit raffinierten, klar umrissenen Linien, die exakt dem Handgelenk folgen. Die neue 12-teilige CURV Kollektion bietet eine markante Reihe eleganter und sportlicher Stilrichtungen, darunter das Touchstone-Modell mit Sichtglas im Gehäuseboden und durchsichtigem Ziffernblatt, mit Gehäuse und Schließe aus Titan und Edelstahl sowie einem schwarzen Armband aus robustem Kautschuk.

„Wir bei Bulova wissen, dass derjenige im Rennen bleibt, der als erster durch die Kurve geht… mit innovativer Denkweise, die von einem Erfolg zum nächsten führt“, sagt Jeffrey Cohen, Vorsitzender von Bulova. Bulova CURV erfindet das Konzept der idealen Uhr neu. Es ist die perfekte Synthese aus avantgardistischem Denken, handwerklicher Expertise und überlegener Qualität – Eigenschaften, die seit 1875 die Eckpfeiler der Kreativität von Bulova bilden.

Bulova ist eine amerikanische Legende und hat wieder einmal einen neuen Leistungsmaßstab für die Uhrenindustrie geschaffen.

Fortsetzung folgt!

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar