Freitag , 24. November 2017
Home / Allgemein / Skandal in der Uhrenindustrie: Schmutziger Sex für positive Berichterstattung
PR-Damen der Uhrenhersteller boten jahrzehntelang im Auftrag Ihres Chefs schmutzigen Sex für Veröffentlichungen den Medien - vorwiegend der deutschen Uhrenjournaille - an. Alle wussten von diesem "Deal" - keiner schritt ein! Für die einen war es Spass, für die anderen hartes Geschäft. Wer waren die Protagonisten?

Skandal in der Uhrenindustrie: Schmutziger Sex für positive Berichterstattung

Freizügige PR-Damen der Uhrenhersteller boten jahrzehntelang im Auftrag Ihres Chefs schmutzigen Sex für Veröffentlichungen den Medien – vorwiegend der deutschen Uhrenjournaille – an.

Alle wussten von diesem „Deal“ – keiner schritt ein! Für die einen war es Spass, für die anderen hartes Geschäft. Wer waren die Protagonisten? Wer waren die Protagonistinnen?

Demnächst in der Print-Ausgabe TOURBILLON und auch detailliert umfassend im Buch WATCH-LEAKS.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.