Sonntag , 20. August 2017
Home / Life & Style / Star Wars-Schmuck von Malaikaraiss

Star Wars-Schmuck von Malaikaraiss

Als weltweit erste Designerin erhielt die Berlinerin eine Lizenz, Schmuck in Formen klassischer Star Wars-Motive herzustellen. Was genau es damit auf sich hat, hat sie TICK-Talk exklusiv erzählt.

„Seit einigen Saisons stellen wir mit Malaikaraiss auch Schmuck her – das passiert alles bei uns im Atelier hier in Friedrichshain. Mittlerweile haben wir uns eine richtig gute Expertise im Bereich Goldschmiede angearbeitet, am Anfang war es noch spontaner und gewissermaßen chaotischer. Es fing mit dem Dino als Anhänger an und ging mit dem Einhorn-Zebra weiter. Gerade kommerziell gesehen ist der Schmuck für uns wahnsinnig erfolgreich.

Diese Saison gibt es, passend zur Skatepunk-Inspiration meiner Kollektion, Skate- und Surfboards als Schmuck. Zusätzlich sind wir bei Star Wars gelandet! Das wiederum hängt auch mit dem Look meiner Entwürfe zusammen, für die auch der Einfluss des Kaliforniens der späten 70er-Jahre maßgeblich war – da passen die Star Wars-Filme natürlich rein. Das hat sich dann gegenseitig beeinflusst: Die Lichtstimmung auf den Planeten bei Star Wars, etwa die rosafarbenen und violetten Töne, hatte dann auch viel damit zu tun, wie die Farbigkeit in der Kollektion entstanden ist.

Ich persönlich ecke in meinem Freundeskreis immer an, weil alle immer nur die alten Star Wars-Filme mögen und ich aber sowohl die neuen als auch die alten mag. Beim Schmuck war mir wichtig, die Star Wars-Symbole, etwa den Todesstern, etwas abstrakter umzusetzen. Man muss nicht auf den ersten Blick sehen, dass es etwas damit zu tun hat. Natürlich sind die Formen da, aber sie müssen nicht dominant, sondern filigran wirken. Dafür waren mir auch verschiedene Oberflächen wichtig.

Unser Schmuck entsteht im 3D-Druck und wird dann gegossen, jetzt ist es das erste Mal, dass wir Echtschmuck komplett aus Vollgold herstellen. Bezüglich Star Wars sind wir die weltweit ersten und einzigen, die eine Lizenz von Disney bekommen haben, Schmuck mit den Motiven und Symbolen der Filme herzustellen. Daher wird es dann im Herbst auch eine einzelne Kampagne dafür geben.“

Die exklusive Kollektion ist ab Herbst 2015 im Vorfeld des Kinostarts von „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ im Handel erhältlich. Die Verkaufspreise liegen zwischen 75 Euro und 600 Euro.

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.