Sonntag , 20. August 2017
Home / Uhren / Hat die Genfer Marke Akrivia Potential?
Rexhep Rexhepi

Hat die Genfer Marke Akrivia Potential?

Der Meisteruhrmacher Rexhep Rexhepi steht hinter dem Genfer Startup Brand Akrivia. Mit 14 Jahren war er schon vom Uhrmacherkosmos Patek Philippe fasziniert. Sein Ziel sollte sein, die Tradition der Genfer Uhrmacherei mit der Zeitmessung des 21. Jahrhunderts zu interpretieren.

Er gründete im Februar 2012 gemeinsam mit Etienne Deschamps die Marke AkriviA. Saturn hiess das erste Modell. Der erste Prototyp wurde im Dezember 2012 fertiggestellt und lief einwandfrei. 36 Uhren wurden gefertigt, 10 mit einem Tourbillon ausgestattet. „Unsere Vision ist, das Uhrwerk im Zentrum zu fixieren“, so Dechamps. Die 10 Uhren in Stahlausführung wurden für einen Stückpreis von 160’000 Schweizer Franken verkauft.

Zwischenzeitlich ist Etienne Deschamps aus dem Unternehmen ausgeschieden und Rexhep Rexhepi debütiert 2015 mit dem „Tourbillon Chiming Jump Hour“.

Mehr darüber in der TOURBILLON Ausgabe Nr. 43, Herbst 2015.

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.