Samstag , 17. August 2019
Home / Life & Style / Street Parade 2019: Opel goes electric

Street Parade 2019: Opel goes electric

Elektrisierende Beats und rund 850‘000 Besucher
Opel Corsa-e im Zentrum des Geschehens: Opel goes electric!

Rund 850‘000 Besucher aus allen Kontinenten haben am vergangenen Samstag an der Street Parade, der wohl grössten Techno-Party der Welt, zu elektrisierenden Beats getanzt. Opel war wiederum Teil des riesigen Strassenfestes. Aus 1‘500 Bewerbern wurden 300 glückliche Gewinner(innen) ausgelost, welche in der „Opel goes electric“ VIP-Zone mitfeiern durften. Der Opel Bereich am exklusivsten Spot bot beste Sicht auf die Lovemobiles und den Zürichsee. Mit dem Engagement bekräftigte die Marke Opel einmal mehr ihren Leitsatz „Die Zukunft gehört allen“.

Zu elektrisierenden Beats präsentierte die Marke mit dem Blitz den komplett neuen  Corsa-e mit einer rein elektrischen Reichweite von 330 Kilometer (WLTP) [1] . Der Opel Blitz elektrisiert! Der Antrieb im neuen Corsa-e verbindet emissionsfreies Fahren mit jeder Menge Fahrspass. Dafür sorgen 100 kW (136 PS) Leistung und 260 Newtonmeter maximales Drehmoment aus dem Stand. Unmittelbares Ansprechverhalten, Agilität und Dynamik gehören zu seinen herausragenden Eigenschaften. Für den Sprint von  0 auf 50 km/h braucht der neue Opel Corsa-e lediglich 2,8 Sekunden[2], bis Tempo 100 vergehen nur 8,1 Sekunden2 – das hat sportliches Niveau.

Der Corsa‑e – das Elektroauto mit dem Blitz – kann bereits ab CHF 34‘990.– bestellt werden (UPE inkl. MwSt.). Von diesem Listenpreis kann noch die aktuelle Flexprämie von
CHF 1‘000.– abgezogen werden.

 

[1] Die angegebene Reichweite ist vorläufig und wurde anhand der WLTP Testverfahren bestimmt (VO (EG) Nr. 715/2007 und VO (EU) Nr. 2017/1151). EG-Typgenehmigung und Konformitätsbescheinigung liegen noch nicht vor. Abweichungen zwischen den Angaben und den offiziellen typgeprüften Werten sind möglich. Die Reichweite im Alltag weicht hiervon ab.
[2] Vorläufige Werte.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.