Donnerstag , 29. Juni 2017
Home / Allgemein / Swatch kassiert Geldstrafe wegen illegalen Preisabsprachen

Swatch kassiert Geldstrafe wegen illegalen Preisabsprachen

Swatch hat gegen das polnische Kartellgesetz verstossen: Offenbar gab es bei verschiedenen Uhrenmarken Preisabsprachen – was dem Uhrenkonzern eine Busse eingehandelt hat.

Die Swatch Group wurde in Polen zu einer Kartellbusse verurteilt. Swatch Group Polska müsse eine Busse von 2 Millionen Zloty bezahlen, teilte die polnische Konsumentenschutzbehörde (UOKiK) am Mittwoch mit. Dies entspricht rund 500’000 Franken.

Als Grund für die Busse wurden illegale Preisabsprachen genannt, namentlich für die Marken Omega, Tissot, Certina, Longines und Swatch. Das Urteil ist gemäss den Angaben allerdings noch nicht rechtskräftig. Dagegen könne Berufung eingelegt werden.

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar