Samstag , 17. November 2018
Home / Allgemein / TAG Heuer und Aston Martin spannen neu zusammen

TAG Heuer und Aston Martin spannen neu zusammen

2010 gab Jaeger LeCoultre die Partnerschaft mit Aston Martin bekannt. Daraus entstand der AMVOX2 DB9 Transponder. Die von Jaeger LeCoultre entwickelte Uhr, mit der man die Türen des Aston Martin DB9 diskret öffnen und schliessen konnte. Jaeger LeCoultre lancierte in der Folge drei weitere Sondermodelle, alle verbunden mit einem Kundennutzen, die gemeinsam mit dem britischen Automobilhersteller Aston Martin entworfen wurden, die das Ergebnis der zehnjährigen Partnerschaft sind. Master Compressor Extreme W-Alarm Aston Martin, Master Hometime Aston Martin und den AMVOX5 World Chronograph Cermet.

Nun hat TAG Heuer die Chance ergriffen. Zwischen luxuriösen Modellen von Aston Martin gaben Andy Palmer, CEO von Aston Martin, und Jean-Claude Biver, CEO von TAG Heuer, beim Internationalen Auto-Salon in Genf (GIMS) ihre neue Partnerschaft bekannt. Gemeinsam präsentierten sie den neuen Vantage GTE in den Farben von TAG Heuer, der beim nächsten 24-Stunden-Rennen von Le Mans mit an den Start gehen wird.

TAG Heuer Formula 1 Aston Martin Racing Quartz Chronograph

„Aston Martin besitzt die gleiche DNA wie TAG Heuer: Luxus, Qualität, schöne Stücke, Innovation, Geschichte, Emotion und Leistung. Wir freuen uns sehr, mit einer so prestigeträchtigen Marke zusammenarbeiten zu dürfen, mit der wir die gleiche Leidenschaft für Automobile teilen.“ Jean-Claude Biver, CEO von TAG Heuer

Mit prestigeträchtigen Automobilen, aber auch Sportwagen, die zu den besten der Welt zählen, setzt Aston Martin seit 1913 in seiner Manufaktur in Gaydon, England, eine Tradition fort, die sich Leistung und Innovation verschrieben hat. In diesen Werkstätten voller visionärer Ideen entwickelte die weltbekannte Marke mit dem geflügelten Emblem ihre Luxusmodelle, die zu Legenden wurden, wie zum Beispiel die unvergängliche DB Series.

Aston Martin ist auch Titelsponsor des Red Bull Racing Team bei der Formel 1, für das TAG Heuer als offizieller Zeitnehmer auftritt. Eine Partnerschaft, die drei große Marken des Motorsports vereint.

Das stellt auch der neue sehnlichst erwartete, exklusive Valkyrie unter Beweis: ein ebenso leistungsstarker wie luxuriöser Sportwagen, der in Zusammenarbeit mit Red Bull Racing entwickelt wurde, in einer Auflage von nur 150 Modellen produziert wird und für den TAG Heuer als offizielle Uhr dient. Und beim nächsten 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird TAG Heuer diese Rolle auch für den Vantage GTE übernehmen.

Mit Dynamik, avantgardistischen Visionen und jugendlicher Frische verspricht diese neue Partnerschaft spannende gemeinsame Projekte rund um die Werte von Aston Martin und TAG Heuer.

Die Marke Hublot hat eine Partnerschaft mit Ferrari und die Marke Zenith mit Land Rover. Alle drei Marken gehören zur LVMH Uhrendivision, der Jean-Claude Biver vorsteht. Das bewährte Hublot Konzept wird nun auch für die anderen Marken angewandt. Wie lange dieses Konzept Erfolg hat, ist ziemlich abzusehen. Denn der Konsument zeigt heute schon Ermüdungserscheinungen ob diesen ausgelutschten Co-Branding-Konzept.

 

 

About Karl Heinz Nuber

Jahrgang 1951, war einer der ersten Journalisten, der sich dem Thema Zeitmesser hauptberuflich annahm. 2005 lancierte er das TOURBILLON - Das Schweizer Magazin für Uhren, Menschen, Life & Style. Heute ist er ein international gefragter Berater, Autor, Dozent, Talk-Gast und ausgewiesener Experte für Uhrensammlungen und Sammleruhren.

Schreibe einen Kommentar